Wir von der Ritterbande

leben am Rande des Ruhrgebiets zwischen Iserlohn, Dortmund und Unna in dem kleinen Städtchen Schwerte, Ortsteil Villigst. Es ist ein ländlicher Vorort und unser Haus war früher ein Bauernhof und hat auch noch etwas Land. Wir leben hier als Großfamilie mit unseren Hunden, Katzen und Pferden. Da wir am Ortsrand wohnen, sind wir innerhalb ein paar Minuten im Wald bzw. zwischen Feldern.

Mein erster Hund war ein Dackel, den ich als Jugendliche zum Geburtstag bekam und nach vielen schönen Jahren im Alter von 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste. Lange Zeit war ich zu meinem Leidwesen ohne Hund. Dann durfte ich Amy über die Osterferien betreuen. Sie ist dann bis zum Schluss bei mir geblieben. Es waren zwar nur 5 Jahre, aber sehr schöne für uns beide. Sie hat meine Liebe zu den Border Collies erweckt.

Amy war es auch, die meinen Mann zu mir gebracht hat. Auch er hatte immer Hunde um sich herum. Mit Hilfe einer Schäferhund-BorderCollie-Dame hat er das Laufen gelernt. Die beiden waren unzertrennlich, bis auch Nora auf die große Hundewiese gegangen ist.

Mit Victor ist 2013 unser zweiter Border Collie ins Haus gezogen. Und durch ihn haben wir unsere Hobbies um Ausstellungen und Hüten erweitert.
Er ist seit Januar 2015 zur Zucht zugelassen.

Durch Victor haben wir Sigrid Kellner kennen gelernt, die unseren Stöpsel gezogen hat. Er zog im August 2014 mit 8 Wochen bei uns ein.

Nachdem ich im April 2015 meine Amy gehen lassen musste, fehlte mir etwas - ich wollte unbedingt wieder ein Mädel haben. Sigrid Korth hat mir die erste Wahl bei den Mädels erlaubt und Lilly ist auch meine erste Wahl. Sie ist dann im Januar 2016 bei uns eingezogen.

In Ihre Halbschwester habe ich mich im Frühjahr 2017 verguckt. Und da sie mit eine letzten noch nicht vergebenen Hunde war, musste der Familienrat tagen. Ich durfte sie dann im Mai 2017 nach Hause holen.

Entgegen meinem festen Vorhaben - aus dem A-Wurf keinen Hund zu behalten - habe ich mich doch dazu entschieden Agathe zu behalten. Sie wurde am 1. Dezember 2018 geboren.


Somit habe ich nun ein kleines Rudel zuhause. Und durch die Hilfe meiner Familie - vor allem meines Mannes - kann ich meinen Traum, einmal selbst kleine Hundebabies zu haben, verwirklichen.

Mehr zu jedem Hund ist unter den jeweiligen Namen zu finden